Willkommen Telegram Bot – Ein Interview

Heute möchte ich ein neues Mitglied der Mensa Chemnitz Familie vorstellen. Ein herzliches Willkommen an den Telegram Bot @MensaChemnitzBot. Am besten sie stellt sich einfach mal persönlich vor.

MensaChemnitzBot: Huhu, ich bin eigentlich nur ein einfaches Programm, mit Stärken und Schwächen. Zum Beispiel geht mir nichts über meinen Schlaf.

Moderator: Oh, Programme brauchen Schlaf? Das ist mir neu. Wie lange schläfst Du den?

MensaChemnitzBot: Ungefähr 5 Stunden.

Moderator: Das ist nicht viel. Aber besser für uns. So können wir länger am Tag von Deinem Service profitieren. Welchen Service bietest Du eigentlich genau an?

MensaChemnitzBot: Ich liste die Speisepläne der TU Chemnitz und FH Zwickau. Leider noch nicht komplett, aber ich denke mein Vater wird das bald ergänzen.

Moderator: Hat Dein Vater noch weitere Pläne?

MensaChemnitzBot: Ja, er denkt über die Möglichkeit nach, dass ein Benutzer sich bei mir registriert, damit er zu einer selbstbestimmten Zeit und einer selbstbestimmten Mensa den Speiseplan zu gesendet bekommt. Außerdem denkt er über die Idee nach, sich über sein Lieblingsessen informieren zu lassen.

Moderator: Das klingt ja spannend. Wie stehst Du eigentlich zum Thema Datenschutz?

MensaChemnitzBot: Ich persönlich speichere keine Nutzerdaten. Außerdem arbeite ich im Privacy Modus. Das heißt, ich bekomme nur Kommandos zugestellt und nicht alle Messages per se. Aber ich verwende natürlich die Telegram API. Was dort mit den Daten passiert kann ich nicht beurteilen.

Moderator: Das muss also jeder Benutzer für sich selber bewerten. Gibt es eigentlich Neuigkeiten zu Deinen Schwestern und Brüdern?

MensaChemnitzBot: Ja, ich hörte, dass die Code-Basis der MensaChemnitz App von EnyoJS zu Angular4 wechselt. Sie wird also gerade komplett neu geschrieben. Ich hörte auch das Stichwort 3d, webGL und ThreeJS. Mal schauen was am Ende herauskommt.

Moderator: Wow, das sind große Änderungen. Ich danke Dir für das Interview und ich wünsche Dir viel Schaffenskraft und immer einen erholsamen Schlaf.

MensaChemnitzBot: Ich danke Dir! Tschüssi

Enyo – Mensa Chemnitz WebApp

Ich habe für die Mensa in Chemnitz eine WebApp erstellt auf Basis von Enyo 2. Aktuell kann diese im Browser auf verschiedensten Geräten wie Desktop, iPad oder iPhone verwendet werden. Ein nächster Schritt wäre daraus Apps zu schnüren und diese zu verteilen.

Die WebApp befindet sich natürlich noch in einem sehr frühem Status. Finden könnt Ihr sie hier: http://ws.adelberg-online.de/mensachemnitz/

Ab Gnome 3.2 kann man mit Hilfe des Gnome Browsers Epiphany Webseiten im Aussehen einer normalen Anwendung laufen lassen. Diese kann dann auch als Favorit hinterlegt werden.

Mensa App auch als HD Version für das HP Touchpad verfügbar

Seit ende Juni steht die Mensa App auch in einer HD Version zur Verfügung. Damit kannst Du Dich mit Hilfe des HP Touchpads über den Speiseplan in der Mensa der TU Chemnitz vorab informieren. Die Bedienung ist dabei sehr ähnlich und alle Features der Mojo Variante (bisheriges WebOS Framework) der App sind auch integriert. Tests innerhalb der webOS Community haben aber noch einige Unzulänglichkeiten bzgl. der Usability ergeben. Aus diesem Grund habe ich die App noch nicht als stabil eingestuft. Ein weiterer Grund war, dass das Layout etwas simpel wirkt. Die Seite zur App findest Du hier.